Freitag, September 03, 2021

Am 18.08.2021 durften wir gemeinsam mit der KielRegion auf dem Waterkant-Festival eine neu geschaffene digitale Plattform vorstellen. Aus unserer Sicht ist hiermit eine spannende technische Grundlage für künftige Mobilitäts-Innovationen gelegt worden. Ein weiterer Mosaikstein aus unseren Initiativen im Bereich Smart City fügt sich somit in die Informationslandschaft.

Die technische Innovation der digitalen Plattform auf FIWARE-Basis besteht darin, dass unterschiedlichste Datenquellen über Schnittstellen angebunden werden und durch offene Datenmodelle und -standards auf der Plattform für Analysen und Auswertungen zur Verfügung stehen. Da es sich um Open-Source Komponenten handelt, sind diese frei zugänglich, gut dokumentiert und leicht für weitere Anwendungen mit sehr hoher Interoperabilität nutzbar.

Eine bereits auf dieser Plattform laufende Anwendung ist die interaktive Kartendarstellung „Mobility Live Access“ der KielRegion. Diese stellt Mobilitätsangebote wie die Sprottenflotte oder die Busse der KVG dar. Weitere auf der Plattform angebundene Datenquellen werden ebenfalls angezeigt. Die Kartendarstellung ist unter https://kielregion-mobility.de/ abrufbar.

Schon jetzt wird somit auf einen Blick auf der Karte ersichtlich, wo sich das nächste Rad der SprottenFlotte oder der nächste Bus befindet. Welche Umwelt- und Wetterdaten die Umweltsensoren in der Stadt melden, wie stark derzeit die Veloroute befahren oder wie häufig die Ladesäulen für E-Fahrzeuge genutzt werden. Weitere Mobilitätsanbieter oder Daten können schnell und einfach angebunden werden und den Nutzwert der Plattform kontinuierlich für alle erhöhen.

Daten, die auf der Plattform verfügbar sind, können mit entsprechenden Werkzeugen zudem leicht visualisiert und ausgewertet werden.

Wir freuen uns sehr auf den weiteren Ausbau dieser Plattform und unterstützen die Einladung der KielRegion und opencampus.sh zum Entwickeln von Anwendungen für ein smartes Verkehrsmanagement im Rahmen des Prototypingweekends (10.9. – 12.9.) von opencampus.sh. Die Plattform kann aus unserer Sicht einen nützlichen Beitrag in Richtung einer Smart City Kiel und einer Smart Region leisten. Wir freuen uns daher sehr, als Akteur aus der Region für die Region einen entsprechenden Beitrag leisten zu dürfen.

Weiterführende Links:

Mittwoch, April 28, 2021

Wir geben unsere Partnerschaft mit dem globalen Micromobility-Enabler Bikeep zur Förderung der multimodalen öffentlichen Verkehrsmittel mit den Partnerstädten Tallin, Kiel und San Francisco bekannt.

Die Zusammenarbeit wird mit der Einweihung des ersten Bikeep Fahrrad Smart Docks am Hörncampus in unmittelbarer Nähe des Kieler Hauptbahnhofs begründet. Die Smart Docks in der Nähe der Fähre, des Bus- und Hauptbahnhofes ermöglichen den schnellen Wechsel zwischen den Fortbewegungsmitteln, im Fokus – sauberer Personennahverkehr.

Dienstag, März 30, 2021

Die Entwicklung eines autonomen Fährverkehrs in Kiel wird vom Bundesministerium für Verkehr und Infrastruktur mit rund 6,1 Millionen Euro unterstützt. Den entsprechenden Förderbescheid übergab Verkehrsminister Andreas Scheuer am 29. März 2021 in einer Online-Veranstaltung an die Beteiligten des Projektes CAPTN „Förde Areal“. Die Verantwortung für die Umsetzung und Koordination des Projektes trägt die Forschungs- und Entwicklungszentrum Fachhochschule Kiel GmbH (FuE-GmbH). Kooperationspartnerinnen sind die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU), die Fachhochschule (FH) Kiel sowie die Unternehmenspartner ADDIX GmbH, Raytheon Anschütz GmbH und die Wissenschaftszentrum Kiel GmbH.

Mittwoch, März 10, 2021

Homeoffice ist Anfang 2021 zu einer politischen Forderung an die Arbeitgeber geworden, als einer der Schwerpunkte im Umgang mit der Pandemie. Auf einmal musste alles schnell gehen und die Mitarbeiter in vielen Betrieben von Zuhause aus arbeiten.

  • Was bedeutet das für die tägliche Arbeit eines Internet Service Providers?
  • Welche Aspekte waren für die Kunden von ADDIX wichtig?
  • Und was ist in Bezug auf Cybersecurity bei der Arbeit im Homeoffice zu beachten?

Viel Spaß beim Hören auf allen bekannten Kanälen!

Jetzt hören auf Spotify

Jetzt hören auf Youtube

Unser Einsteigerprodukt: Security Starter (addix.net/security-starter)

Mittwoch, Februar 10, 2021
„Hackerangriff auf Uniklinik Düsseldorf hätte abgewehrt werden können Ein einfacher Grundschutz hätte laut Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik gereicht, um die Folgen des Angriffs zu verhindern.“ wdr.de - 11.01.2021

Auch Arztpraxen sind ein lohnendes Ziel für Angriffe aus dem Internet. Ein Konzept zur IT-Sicherheit ist deswegen für jede Größe von Praxen sehr wichtig. Oft beschäftigt man sich jedoch erst mit einem Thema, wenn etwas nicht funktioniert. IT-Sicherheit ist aber kein Zustand, sondern ein Prozess. Wenn Sie merken, dass es ein Problem gibt, ist es in der Regel zu spät.

Donnerstag, Oktober 29, 2020

Im Rahmen der „Clusters4Future“-Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) sind wir aktiv an der fachübergreifenden CAU-Initiative „CAPTN“ beteiligt.

Sie steht für die Entwicklung einer integrierten Mobilitätskette durch die Kombination umweltschonender autonomer Bus- und Fährverkehre mit einer Pilotanwendung in Kiel. Im Rahmen des gemeinschaftlichen Vorhabens soll eine zukunftsweisende Struktur des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) etabliert werden. Die Basis sind emissionsarm betriebene und autonom fahrende Personenfähren mit direkter Anbindung an den Busverkehr.

Dienstag, Oktober 20, 2020

Im Projekt LiDARshared arbeiten wir mit unseren Projektpartnern an der Integration von LiDAR-Sensoren in Fahrzeugen des ÖPNVs. Dabei geht es um die Entwicklung einer KI-basierten Technologie zur Sicherheit und Unfallvermeidung autonomer Fahrzeuge durch den Einsatz von LiDAR-Sensoren an autonomen Fahrzeugen im Shared Space. Gleichzeitig widmet sich das Projekt der Echtzeitvernetzung von Umgebungsdaten mehrerer beteiligter Fahrzeuge mit anschließender Auswertung durch KI-Methoden sowie der finalen Bereitstellung der Daten über die Rechercheplattform mCloud – lidarshared.de.

Freitag, Oktober 16, 2020

Teuer, eine geringe Verbreitung und wenig Folgeleistung - im SPIEGEL-Artikel zur Corona-Warn-App (Corona-Warn-App: Das teure, vergessene Mammutprojekt - spiegel.de) von SAP und Telekom werden einige Probleme der App zusammengefasst. .

Mittwoch, Oktober 07, 2020

Bereits seit mehr als 20 Jahren zeichnet der eco - Verband der Internetwirtschaft e.V. innovative Unternehmen und ihre Lösungen mit dem eco://award aus. Dieser zählt zu den renommiertesten und bewährtesten Auszeichnungen der Internetwirtschaft.

Wir freuen uns, hiermit unsere Nominierung für das Corona-Warn-Band in der Kategorie “Netz mit Verantwortung” bekannt zu geben. Dieser Sonderpreis wird an Unternehmen vergeben, die “mit ihren digitalen und/oder internetbasierten Produkten und Services ein hohes gesellschaftliches Verantwortungsbewusstsein unter Beweis stellen.”

Weitere Infos:
www.eco.de/ www.corona-warn-band.de

Montag, Oktober 05, 2020

Die Digitale Woche Kiel und auch die Kieler Woche waren dieses Jahr digitaler als jemals zuvor.

Solche kombinierten digitalen Großveranstaltungen benötigen eine entsprechende Infrastruktur, um alle Anforderungen abbilden und bedienen zu können. Besonders Telekommunikation, Zugang zum Internet sowie die Integration von digitalen Geräten und digitalen Prozessen sind dabei eine Herausforderung.

Wir sind stolz, mit unserem Know-How als langjähriger Partner und unserem Team zum Gelingen der Veranstaltungen beigetragen zu haben.

Montag, September 07, 2020

2020 hat sich unser Alltag drastisch verändert, individuell und gesellschaftlich; dies macht sich in allen Lebensbereichen bemerkbar – ein großer Bereich davon ist das Schulsystem. Auf einmal muss alles digital funktionieren: Lehrmittel, Kommunikation und Infrastruktur – Digitalisierung im Crashkurs.

Seit Mai 2019 steht mit dem DigitalPakt Schule ein Förderprogramm in Höhe von 5 Milliarden Euro zur Verfügung. Dies soll den digitalen Ausbau der Schulen voranbringen und diesen Schwachstellen vorbeugen.

ADDIX berichtet anhand praktischer Erfahrung aus mehreren Projekte mit Schulen und Bildungsträgern welche bürokratischen Hürden und technischen Anforderungen die Beantragung dieses wichtigen und großartigen Programmes bisher unnötig erschweren.

Wir wünschen viel Spaß bei der Folge.

Montag, September 07, 2020

ADDIX ist Betreiber eines der größten öffentlichen WLANs in Norddeutschland – dem #SH_WLAN. Nach dem Motto „Einfach einfach“ ist nur ein einmaliger Login notwendig. Beim erneuten Erreichen des Ausspielgebietes, erfolgt der Login automatisch.

Von den Herausforderungen beim Betrieb eines solch großen öffentlichen WLAN Netzwerkes, dem nahtlose Roaming zwischen den Hotspots (Access Points), der Verwaltung fest installierter Infrastruktur und mobilen Hotspots in Fahrzeugen des öffentlichen Nahverkehrs berichtet Nils Dohse, Bereichsleiter Internet bei der ADDIX Internet Services GmbH.

Wir wünschen viel Spaß bei der Folge.

Montag, September 07, 2020

Die für die Eindämmung der Corona-Pandemie notwendige Kontaktnachverfolgung von infizierten Personen soll durch eine Corona-Warn-App unterstützt werden, die jedoch auf alten Smartphones nicht funktioniert. Auch Ältere, Technik-Unaffine, Obdachlose sowie Kinder ohne Smartphone sind dadurch von den Schutzmaßnahmen ausgeschlossen.

Gemeinsam mit dem Groschendreher - Kieler Bündnis gegen Altersarmut e.V. und der Technischen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel hat ADDIX eine alltagstaugliche und inklusivere Lösung entwickelt: das Corona-Warn-Band. Alle Infos unter corona-warn-band.de

Wir wünschen viel Spaß bei der Folge.

Montag, Juli 13, 2020

Monatelang hat die Nation im Home Office gearbeitet, Kollegen kannte man lediglich von Videokonferenzen, Urlaube wurden verschoben, Familienbesuche auf ein Minimum reduziert.

In diesen Monaten haben Menschen von unseren Kommunikationslösungen profitiert; öffentliches #SH_WLAN, damit wir alle digital leben können, kostenlose Videokonferenzen mit unserer Eigenentwicklung Ahoy!-Conference, stressfreies Arbeiten mit unserer IPV-Telefonanlage.

Gerade in Zeiten des Social Distancing sind solche digitalen Lösungen wichtig -- nicht nur, um weiterhin arbeitsfähig zu bleiben sondern auch, damit alle weiterhin am Leben und der neu geschaffenen Normalität teilhaben können. Inklusion heißt die Devise.

Donnerstag, Juli 09, 2020

WLAN – ob klein oder groß, die Qualität entscheidet

Es ist überall und man benutzt es ständig – ein freier Zugang zum Internet ist beinahe selbstverständlich. Somit ist WLAN heute nicht mehr aus unserem Alltag wegzudenken. Qualitativ gibt es jedoch zwischen dem WLAN zuhause und einem professionellem WLAN gewaltige Unterschiede, beispielsweise bei der Nutzerzahl.

Angefangen bei der Fritzbox für das heimische WLAN mit den Familienmitgliedern und Freunden als Nutzern, über Prosumer Geräte für kleinere Veranstaltungen bis zu professionellen Lösungen für große Netzwerke wie unser freies #SH_WLAN im öffentlichen Raum.

Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account